•  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  

Zündung, Licht, Elektrik

Hier finden Sie alles rund um die Lichtanlage, Zündanlage, Glühlampen, Blinker, Scheinwerfer, ....
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 1 von 1

Die Vape Zündung - Ohne Wenn und Aber, die beste Wahl

Um die Vorteile der Vape Zündung zu verstehen muss man etwas in der Geschichte der Zündungstechnik für Verbrennungsmotoren forschen.

Die Basis ist, das jeder Benzin-Verbrennungsmotor einen Zündfunken benötigt, der die Verbrennung auslöst. Bei 2-Takt Motoren sogar bei jeder Umdrehung. Bei mehreren Tausend Umdrehungen pro Minute kommen so schnell Millionen an Zündfunken zusammen. Jahrzehnte lang leisteten Unterbrecherzündungen in allen Simson Fahrzeugen wertvolle Arbeit. Mit jeder Umdrehung des Motors wird durch das Öffnen und Schließen des Unterbrechers ein Zündfunke erzeugt. Dies erfolgt mechanisch, der Unterbrecher ist also sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Das hat zur Folge, dass er regelmäßig gewartet und neu eingestellt werden muss um ein gutes Startverhalten und hohe Leistung zu erzielen. Da bei Simson Mopeds die Lichtmaschine und Zündanlage immer zusammen in einem Bauteil vereint sind, entstehen an einem Ort hohe Temperaturen durch den Motor selbst und die Zündung und die Stromerzeugung. So wurde zunächst die Zündspule nach außen verlegt, wodurch die Zuverlässigkeit deutlich gesteigert werden konnte.

Mit dem Modell S50 Electonic erhielt die elektronische Zündung Einzug in Simson Serienfahrzeuge. Ein Meilenstein.

Der Unterschied besteht im Wesentlichen darin, dass der Zündfunke bei elektronischen Zündungen nicht mechanisch durch den Unterbrecher sondern durch eine Pollücke in der Schwungscheibe, dem Rotor, ausgelöst wird. Damit entfällt ein Verschleiß- und Warmeproduzent an der Lichtmaschine. Die Zuverlässigkeit stieg erneut.

Die Unterbrecher- und Elektronikzündungen waren bis zur Wende der Stand der Technik bei Simson. Mit den Modellen S53, S83, SR50, SR80 und anderen wie dem Albatros wurden später PVL Zündungen mit 12V Lichtleistung verbaut.

Die Entwicklung der Vape Zündung nach 1990 durch die gleichnamige VAPE spol. s r. o., die auf dem Prinzip der elektronischen Zündung basiert, startete den Siegeszug der kontaktlosen 12V Vape Zündung für Simson, MZ, Jawa und andere Marken.

In mehreren Entwicklungsstufen ist heute die Vape 3 der Maßstab der Zündungstechnik für Simson Fahrzeuge. Für High-End Rennsportzwecke werden andere Systeme von PVL, RZT und anderen angeboten, für den Normalgebrauch ist die Vape Zündung unsere Empfehlung. Mit ihrem Hochenergiefunken sorgt sie für ideales Startverhalten ebenso wie Warmstartverhalten, saubere & motorschonende Verbrennung, helles Scheinwerferlicht mit mindestens 12V 35W auch mit HS1 oder sogar H4 Scheinwerfer. Zudem ist es nicht zwingend notwendig einen Akku für Hupe und Blinker zu verbauen, da der erzeugte Strom diese versorgen kann. Rotoren (Schwungscheiben) stehen in zwei Varianten zur Verfügung. Die Basis Variante mit geklebten Magneten (A70R-23) und die zusätzlich vergossene Version (A70R-23-C). Beide Polräder sind seit 2018 kompatibel zum Anlasser der Generation 3 und haben die Bohrungen für das Lüfterrad der M52, M53, M54 Gebläsemotoren.

Alle Vape Zündungen sind mit E-Prüfzeichen versehen und dürfen damit legal, ohne Eintragung, als Austauschzündung für Ihre Simson verwendet werden.

Gegen die Vape Zündung spricht lediglich die Erhaltung des Originalzustandes für Sammler und Liebhaber.